Wer wir sind...

Josef Becker, Beckland Erzeugnisse GmbH & Co.KG

 

Das Familienunternehmen wurde 1932 von Herrn Josef Becker (1910-1975) in Brilon gegründet und ist Hersteller von Fußmatten und Haushaltswaren. Die Beckland Bürstenfußmatte gehört zu den bekanntesten Produkten des Unternehmens. Seit Anfang der 90er Jahre vertreibt Beckland zusätzlich maßgefertigte Eingangsmatten innerhalb Deutschlands und in den EU-Nachbarländern. Als traditionelles Familienunternehmen, legen wir viel wert auf eine hohe Produktqualität und eine starke Kundenbindung. Die Marke Beckland steht seit Anbeginn für besonders langlebige und belastbare Produkte.

 

Beckland Beratung

Beratung

Gerne helfen wir Ihnen mit einem Beratungsgespräch.

Wenn Sie Fragen zu einem Produkt haben oder die Standartgrößen doch etwas größer oder kleiner sein sollen, dann rufen Sie uns einfach an!

Wir beraten Sie.

Schreibt uns

Nichts ist schöner als ein positives feedback! Schreibt uns, wenn Ihr mit unserem Produkt zufrieden seit, auch wenn Ihr bereits eine Beckland Bürstenfußmatte habt. Lasst uns eure Meinung wissen, um weiter an uns und unseren Produkten arbeiten zu können.


Beckland: Familienunternehmen seit über 80 Jahren.

Josef Becker, Beckland Erzeugnisse GmbH & Co.KG

 

 

Der Firmenname „Beckland“ ist eine Zusammensetzung aus der ersten Silbe des Familiennamens und der zweiten Silbe von „Sauerland“.

 

Nach dem Tot von Herrn Josef Becker (1975) übernahm seine Frau, Irma Becker, die Geschäftsführung. 2001 zog sich Frau Irma Becker aus der Geschäftsführung zurück und Ihre Tochter Marion Becker-Adam übernahm die Geschäftsführung.

 

1932 gründete der Schlosser Josef Becker einen Zulieferbetrieb für Bau- und Industriebetriebe in Brilon. 1935 übernahm er dann einen Eisenkonstruktions-Betrieb in Magdeburg, der am Ende des zweiten Weltkrieges völlig zerstört wurde. Nach der Einberufung zum Soldat 1939 und einer Kriegsgefangenschaft ging er wieder zurück in das Sauerland und entwickelte dort 1946 den bis heute bekannten und weit verbreiteten Beckland-Einkochglasöffner. Dieser wurde 1948 für Deutschland und Frankreich patentiert.

 

Zudem entwickelte Josef Becker 1955 die Beckland-Bürstenfußmatte, die 1955 das Deutsche Bundespatent bekam. Durch die steigende Nachfrage wurden die Räumlichkeiten im Sauerland zu klein. So stellte sich Ende der 50er Jahre erneut die Frage nach einer Betriebserweiterung mit entsprechendem Neubau. Um näher an seinen Hauptabnehmern zu sein, verlegte Josef Becker seinen Betrieb 1961/1962 nach Lünen. Das Exportgeschäft wurde nach zögerndem Beginn planmäßig entwickelt und forciert.

 

1992 erweitert die Firma Beckland Ihren Handel und die Produktion mit Fußmatten um maßgefertigte Eingangsmatten aus Aluminium, Gummi, Kokosmatten mit PVC-Rücken und andern textilen Belägen. Beckland ist spezialisiert auf die Zusammenarbeit mit kleinen und mittelständischen Unternehmen (Fliesenleger, Natursteinleger, Hausmeisterbetrieben, etc.).